Lebensversicherungen – Garantiezins soll weiter sinken

Lebensversicherungen – Garantiezins soll weiter sinken Einen Bericht der Tagesschau zu Folge, will die Bundesregierung den Garantiezins für Lebensversicherer weiter reduzieren. So soll der aktuelle Garantiezins von 0,9 % zum 01. Januar 2022 auf 0,25 % für Neuverträge festgelegt werden. Die Kapitalgedeckte Lebensversicherung wird zunehmend unattraktiver Durch die Senkung des Garantiezins, auch Höchstrechnungszins genannt, wird […]

Folgen der Altersarmut

Die Folgen der Altersarmut in Deutschland Jährlich steigt die Anzahl der Rentner, die auf soziale Leistungen angewiesen sind. Fast jeder fünfte über 65 ist bereits davon betroffen. Der starke Anstieg fordert ein rasches Handeln der Politik. Die Ergebnisse verschiedener Onlineumfragen sind besorgniserregend. Jeder zweite der Befragten hat Angst vor Altersarmut. Der Anstieg der Rentner in […]

Homeoffice

Homeoffice für Arbeitnehmer und Unternehmen Die Anzahl der Arbeitnehmer, die zur Zeit von zu Hause aus arbeiten ist zuletzt stark gestiegen. Mit Beschluss der Corona-Arbeitsschutzverordnung vom 19. Januar 2021 sollen nach Möglichkeit mehr Beschäftigte im Homeoffice arbeiten. Das Bundesarbeitsministerium plant darüber hinaus eine zukünftige gesetzliche Grundlage für den Umgang der Unternehmen zum Thema Homeoffice für […]

Betriebsrentenstärkungsgesetz

Betriebsrentenstärkungsgesetz und die betriebliche Altersversorgung Das Betriebsrentenstärkungsgesetz wurde im Jahr 2017 verabschiedet. Es ist ein deutsches steuer- und sozialrechtliches Reformpaket. Mit Beginn zum 01. Januar 2018 tritt es in Kraft. Ziel der Regierung ist es die betriebliche Altersversorgung vor allem in kleineren und mittelständischen Unternehmen zu stärken, und eine sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung zu […]

Wohngebäudeversicherung

Wichtige Leistungen Ihrer Wohngebäudeversicherung Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit Wegen grob fahrlässigem Verhalten können Versicherer die Leistung im Schadensfall erheblich kürzen. Der unbeaufsichtigte Wasserkocher, der einen Wohnungsbrand auslöst, kann schnell als grobe Fahrlässigkeit ausgelegt werden. Der Verzicht in den Bedingungen des Tarifes sollte deshalb Pflicht sein. Achten Sie hierbei auch auf die Deckungshöhe, also […]